Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bildergalerie

 

Im 1. Treffen des neu gegründeten und für jedermann offenen Arbeitskreises Dorferneuerung wurde die in der Auftaktveranstaltung „Schule der Dorf- und Landentwicklung" begonnene Arbeit fortgesetzt. Ziel des Abends war die Suche nach Ideen, Wünschen und Visionen zur Entwicklung der Gemeinde in den nächsten Jahren. Folgende Ideen wurden zusammengetragen:

 

GEH- UND RADWEGE

- Erschließung Springquelle als Naherholungsgebietes

- Entwicklung eines kleinräumigen Spazier- und Rundweges um die Gemeinde (am Friedhof vorbei – entlang der Lossa –       Kindergarten / Sportplatz) der genaue Verlauf und die Klärung eventueller grundstückrechtlicher Fragen erfolgt im     nächsten Arbeitskreis

- Anbindung an überregionale Radwege (Finne, Unstrut, Ilm)

    (z.B. Kölleda / Großneuhausen)

- Kombination landwirtschaftliche Nutzung und Radweg nach Guthmannshausen (Grunderwerb ab Sportplatz notwendig)

- Anlage eines Weges zum Hochbehälter / Rastenberger Weg

- Schaffung von Aufenthaltsmöglichkeiten mit Sitzbänken

 

STRASSEN / PLÄTZE

- Straßen und Gehwege erneuern

- Sämtliche Gehwege ohne Stolperfallen

- innerörtliche Wege und Straßen sollten barrierefrei gestaltet werden

- Straße „Hinter dem Brauhause" als Entlastung der Brauhausstraße nutzen und pflastern

- Straße „Teichgarten" pflastern

- Neugestaltung „Friedensgärtchen"

- Parkflächen im Dorfinneren erschließen

- Mühlgasse ist stark befahrener Bereich (klare Trennung zwischen Gehweg und Fahrbahn erforderlich)

- Breite Gehwege

 

SCHÄNKPLATZ

- multifunktionale Nutzung (Feste / Sitzen / Gestaltungselemente / Parken)

- öffentliches Parken um den Schänkplatz, jedoch innen begrünt

- Verjüngung Baumbestand

- neue Bepflanzung, neues Pflaster

- mehr Sitzmöglichkeiten

- Abgrenzung zur B 85 (z.B. durch Hecke)

- Gastank gestalterisch „verstecken“

- zukünftige Bepflanzungen ohne Betontöpfe

- Teich / Denkmal integrieren

- Stufenweise abfallendes Ufer des Teiches (auch zum Sitzen)

- Bushäuschen verklinkern

 

BÜRGERHAUS

- Dorfgemeinschaftshaus fertigstellen → Schmuckstück

- Zügige Fertigstellung der Bürgerhaussanierung

- Fertigstellung Dorfgemeinschaftshaus (Fassade und Barrierefreiheit)

 

DORFBILD

Grünanlagenpflege

- neue Aufenthaltsmöglichkeiten und Sitzgelegenheiten

- Feuerwehrscheune – Giebel

- Oberteich

- Turnhalle

- Gerätehaus – Um-/Ausbau

- Alten Konsum kaufen „betreutes Wohnen“

- Baulücken erschließen

- Die Natur mehr mit einbinden, Bänke, Sitzgruppen, Pflege, Müllentsorgung

- Kindergarten Erneuerung und -Erhaltung

  

DORFLEBEN

- Versorgung der Menschen im Ort durch Geschäfte, gemeinnütziges Leben auch für die älteren Leute

- Kirche / Kirchenarbeit unterstützen

- Ortsansässige Betriebe halten

- Unterstützung der Vereine, intensives Dorfleben, Traditionen fortsetzen und erhalten

- Förderung und Erhaltung der Turnhalle / Sportplatz

- Turnhalle – Parkett neu - Heizung

- Bus- und Bahnverbindungen angegliedert

- Medizinische Versorgung

- Kinderarztsprechstunde

 

SONSTIGES

Die nächste Sitzung des Arbeitskreises findet am Donnerstag, dem 12. Mai 2016 – 18.00 Uhr im Bürgerhaus, Schänkplatz 201 (Schankraum) statt.  

In der nächsten Sitzung werden im Rahmen eines kleinen Dorfrundgangs der mögliche Verlauf des Rundwegs sowie dessen Anbindung an überregionale Wege bzw. die Neugestaltung des Schänkplatzes besprochen. Die Treffen des Arbeitskreises stehen jedem interessierten Bürger offen. 

Herr Siegemund weist darauf hin, dass mit dem betreuenden Planungsbüro PG 91 GbR jederzeit Beratungstermine für private Bauherren zur Abklärung der Förderfähigkeit geplanter Maßnahmen vereinbart werden können.

PG91: tel 03621 – 7390 961 / e- mail: l.siegemund@planungsgruppe91.de

 

LP